• 9,450 USD
    Letzter Handelspreis
  • +5.26%
    24 Stunden Preis
  • 12.820 BTC
    24 Stunden Volumen
  • 2,231,775
    Aktive Trader
  • Live Bitcoin preis
Kurz nach der Pleite von den Lehman Brothers im Jahr 2008 entstand als Antwort auf die Wirtschaftskrise der Bitcoin. Der Bitcoin ist dezentral und wird somit von keiner Firma & keinem Menschen kontrolliert. Die Bitcoins wurden mit 21 Millionen Coins programmiert und daher ist er auch deflationier. Bisher wurden ca. 16,4 Millionen Coins geschürft bzw errechnet. Der letzte Bitcoin wird 2140 gemint werden und bis dorthin ist ein starker Wertanstieg erwartet. Der Bitcoin war auch der erste Coin in der Kryptowährungsbranche und ist somit auch der Vorreiter der Szene. Unter Altcoins sind Alternativecoins gemeint. Das sind alle Coins außer dem Bitcoin. Tag täglich entstehen neue Coins im ICO-Verfahren wobei die meisten dieser Coins kein reales Konzept dahinter hat bzw noch nichts umgesetzt haben (Bsp. Bitconnect).Ethereum ist der bekanntes Altcoin und steht nicht in Konkurrenz zum Bitcoin da sich Ethereum auf Smart Contracts spezialisiert hat. Altcoins sind genauso mit einer Max. Supply an Coins limitiert. Ethereum ist eine Plattform für die Erstellung dezentralisierter Anwendungen, die über sogenannte Smart Contracts laufen. Das sind Computerprogramme, die die Bedingungen eines Vertrags ständig und automatisiert überprüfen und ausführen. Zahlungen, zum Beispiel an Investoren, sind an Ziele gebunden – werden die Ziele erreicht, wird das Geld automatisch überwiesen; davor passiert nichts. Auch Bitcoin arbeitet mit Smart Contracts, doch bei Ethereum ist die Umsetzung leichter, da sie von vornherein in das System-Design integriert sind. Das Ziel mancher Ethereum-Anhänger ist nichts weniger, als eine neue Form der Automatisierung von wirtschaftlicher Produktion zu erschaffen. Sowohl bei Ethereum als auch bei Bitcoin spielen sich alle diese Aktionen auf einer sogenannten Blockchain ab. Damit sind wir auch schon bei einem weiteren zentralen Begriff, den man als Grundlage in Sachen Krypto-Währungen verstehen sollte: Eine Blockchain ist im Endeffekt ein gigantisches öffentliches Kassenbuch, in dem alles, das im Netzwerk passiert, in Echtzeit festgehalten wird. Die Blockchain, und somit auch das Ethereum-Netzwerk, ist auf tausende Computer auf der ganzen Welt verteilt. Die Ethereum-Blockchain ist außerdem "Turing-vollständig", was bedeutet, dass die Smart Contracts in der Blockchain auch mit hoch komplizierten Rechenfunktionen klar kommen.
Der ursprüngliche Bitcoin-Code wurde von Satoshi Nakamoto unter MIT-Open-Source-Anmeldeinformationen entworfen. Im Jahr 2008 skizzierte Nakamoto in seinem White Paper die Idee hinter Bitcoin, die wissenschaftlich beschreibt, wie die Kryptowährung funktionieren würde. Bitcoin ist die erste erfolgreiche digitale Währung, die mit Vertrauen in die Kryptographie über zentrale Behörden entwickelt wurde. Satoshi hat den Bitcoin-Code 2010 in den Händen von Entwicklern und der Community gelassen. Bisher haben Hunderte von Entwicklern den Kerncode im Laufe der Jahre hinzugefügt.
Eine Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, die eine stetig wachsende Liste von Transaktionsdatensätzen vorhält. Die Datenbank wird chronologisch linear erweitert, vergleichbar einer Kette, der am unteren Ende ständig neue Elemente hinzugefügt werden (daher auch der Begriff "Blockchain" = "Blockkette")Die Blockchaintechnologie entspricht dem Militärstandard und ist laut heutiger Sicht unhackbar. Ein gutes Beispiel dafür um das dezentrale System etwas genau zu bringen ist zum Beispiel die E-Mail. Wenn man heutzutage eine E-Mail sich erstellt bei Google und eine E-Mail an einen Freund verschicken möchte, wird diese E-Mail zuerst bei Google landen. Google speichert diese E-Mail bei sich ab und verschickt sie dann weiter zu deinem Freund. Das ist der übliche zentrale Weg im Internet den wir gewöhnt sind. In der Blockchain sieht das ganze etwas anders aus. Man erstellt sich ein E-Mail Konto auf Blockchainbasis und man verschickt wieder eine E-Mail an seinen Freund. Diese E-Mail wird auf mehrere Blöcke aufgeteilt und auf verschiedensten Servern in einer Kette gespeichert. Sobald der Freund die E-Mail lesen möchte werden alle Blöcke in den Servern wieder abgerufen und der Freund kann sie somit ohne Zwischeninstanz lesen. Jeder Computer, der an das Bitcoin-Netz angeschlossen ist, neue Bitcoins erzeugt und/oder die bisher erzeugten verwaltet, verwaltet eine 1:1-Kopie der vollständigen Blockchain, die Ende 2015 bereits rund 50 Gigabyte groß war.
Dies ist ein weiteres kontroverses Thema. Aufgrund der Freiheit und des Grades an Anonymität, die die Verwendung von Bitcoin bietet, wandten sich viele Nutzer, die illegale Waren oder Dienstleistungen kaufen oder erbitten wollten, zunächst an die Verwendung von Bitcoin als Zahlungsmethode.
Wenn ein Benutzer sich entscheidet, eine bestimmte Art von Software für seine Bitcoin-Wallet zu verwenden, entscheidet er sich, in welche Richtung das Bitcoin-Netzwerk geht. Mit anderen Worten, Sie benötigen die Zusammenarbeit von nahezu jedem einzelnen Benutzer, um jeden Aspekt des Bitcoin-Protokolls zu modifizieren.
Teilnehmer an Bitcoin-Transaktionen werden durch öffentliche Adressen identifiziert - das sind die langen Strings von etwa 30 Zeichen, die Sie in der Bitcoin-Adresse einer Person sehen, normalerweise beginnend mit den Ziffern "1" oder "3". Für jede Transaktion sind die sendenden und empfangenden Adressen öffentlich sichtbar.

Starten Sie heute mit Bitcoin

Sende eine Anfrage direkt an uns

HIER